|  | 

Aktuelles

Weibliche B-Jugend in Spanien beim 35. Ciutat de Calella

img-responsive

Hier der Bericht (geschrieben von Malin Frankfurth) und die Bilder über die Teamfahrt nach Spanien vom 27.03.2018 – 03.04.2018

27.03.18

Los ging es für uns 10 Mädels begleitet von Trainerin Marion Rost und unserem „Fanclub“ alias vier Begleitpersonen um 3:00 Uhr nachts am 27. März.

Unsere Aufregung und Vorfreude setzte dann richtig ein, als wir am Frankfurter Flughafen angekommen waren. Besonders da für einige der erste Flug bevorstand war von Müdigkeit kaum noch eine Spur.

Um 7:35 Uhr ging es dann ab mit dem Flieger nach Barcelona. Von dort aus dann mit unserem Shuttle Bus am Meer entlang bis nach Calella.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und wir das erste Mittagessen im Hotel genossen hatten, waren Calella entdecken und das Wetter genießen angesagt.

Auch wenn die Suche nach einer Tourist Information vorerst vergeblich schien, war diese am Ende des Tages doch noch erfolgreich. Die Stimmung am Abend war gut, da unserem Ausflug nach Barcelona, am folgenden Tag, nun nichts mehr im Weg stand.

28.03.18

Am nächsten Tag ging es dann also zum Sightseeing nach Barcelona. Per Touristen Bus haben wir in kürzester Zeit fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Barcelonas besucht.

29.03.18

Auch an diesem Tag ging es dann nochmal nach Barcelona. Zuerst am Hafen das schöne Wetter genießen und anschließend auf Shoppingtour.

Auch das Angebot auf dem „Mercat de la Boqueria“ haben wir ausgekostet.

30.03.18

Am Freitag haben wir uns dann dafür entschieden das gute Wetter, mit Beachvolleyball am Strand und anschließend Entspannung am Pool, richtig auszukosten.

Um 22:00 Uhr ging es dann zur Eröffnungsfeier des Turniers mit anschließendem Auftaktspiel zwischen den Damenmannschaften des

ATV/KV Basel und des SV Warnemünde.

31.03.18

Am Samstag ging das Turnier für uns dann richtig los. Nach einem entspannten Stadtbummel in Calella betraten wir die Halle dann zum ersten Mal um zu spielen.

Trotz Aufregung gewannen wir unser erstes Spiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg.

Nach einer kleinen Stärkung am Imbiss vor der Halle ging es um 20:15 dann gegen das katalanische Team des Handbol Terrassa. Auch dieses Spiel ging zu unseren Gunsten aus.

01.04.18

Da unser Spiel am Ostersonntag erst um 18:45 angesetzt war, konnten wir unseren Vormittag am Strand mit einer weiteren Runde Beachvolleyball verbringen. Die Mutigen unter uns wagten sich sogar eine Runde ins Meer!

Um 15:00 Uhr spielten die Schweizerinnen, aus Basel, mit denen wir uns mittlerweile im Hotel angefreundet hatten. Wir unterstützten sie tatkräftig und lautstark.

Am Abend bekamen wir dann ebenfalls Unterstützung, was uns zu einem Sieg gegen das französische Team des Leognan Handball verhalf.

Durch diesen hatten wir uns schon vor dem letzten Gruppenspiel den Einzug ins Finale gesichert.

02.04.18

Obwohl wir direkt im Anschluss an die Schweizerinnen, um 11:15 Uhr, spielten gaben wir trotzdem beim Anfeuern unser bestes und die Damen aus Basel zogen ebenfalls ins Finale ein.

Auch unser letztes Gruppenspiel gegen den HCTV Rhede gewannen wir und damit mussten wir nur noch das Finale bestreiten.

Dies bestritten wir gegen die Mannschaft aus Grüppenbühren und gingen auch hier als Sieger hervor.

Das bedeutete den Turniersieg!

Mit unserer starken Unterstützung von der Tribüne gewannen auch die Baslerinnen ihr Finalspiel.

Wir gingen also mit bester Stimmung zur Siegerehrung.

Die Freude über den Sieg war riesig, aber leider ging es nach der Rückkehr ins Hotel dann schon ans Koffer packen.

03.04.18

Nach einem entspannten Morgen wurden wir um 12:30 Uhr mit dem Shuttle abgeholt und zum Flughafen gebracht. Von dort ging es dann nach Frankfurt und anschließend zurück nach Hann. Münden.

Das Turnier war für alle eine tolle Erfahrung und außerdem ein Riesenspaß!

Bilder und geschrieben von Malin Frankfurth

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
weibliche-b-jugend-in-spanien-beim-35-ciutat-de-calella

ABOUT THE AUTHOR

Login