|  | 

Aktuelles

MJC Regionsliga-Meister

img-responsive

von Jörg Hellfeier.

JMSG HSG Plesse/Hardenberg/ASC46 – JSG Münden-Volkmarshausen männl. C 19:32 (10:13)

Es ist vollbracht! Der Regionsliga-Meister männl. C-Jugend 2019/2020 heißt JSG Münden-Volkmarshausen! Die Jungs – von Marc Heinemann und Thomas Waldmann gecoacht – sind zwei Spieltage vor Ende der Saison uneinholbar der Konkurrenz enteilt und führen verlustpunktfrei vor dem Zweiten MTV Moringen (20:4 Punkte); der direkte Vergleich geht aber an die JSG, die sowohl Hin- und Rückspiel gewinnen konnte. Die Plesser Jungs starteten stark und führten mit 2:0. Erst in der 4. Minute konnte der erste Torerfolg auf Mündener Seite verbucht werden, danach dauerte es weitere acht Minuten, bis die JSG zum ersten Mal in Führung gehen konnte (3:4). Das lag unter anderem auch am gegnerischen Torhüter, der gegen allzu einfache Gegentore gute Reflexe und ein prima Stellungsspiel aufzubieten hatte. Nach dem 5:8 (16.) hatte der Trainer der Heimmannschaft aber erstmal genug und nahm die erste Auszeit. Die Ansprache zeigt danach Wirkung, Plesse kam auf ein Tor heran, bis zur Pause war der Drei-Tore-Abstand wieder hergestellt (10:13), beruhigend war dieser Vorsprung jedoch noch nicht.

Den Grundstein für den späteren klaren Sieg legten die Mündener Jungs in der Phase direkt nach dem Seitenwechsel: mit einem 8:1-Lauf bis zur 33. Minute war ein 10-Tore-Polster herausgeworfen. Die JSG zeigte konsequente Deckungsarbeit mit klarer Zuordnung, Übergeben/Übernehmen klappte hervorragend, der Haupttorschütze der JMSG traf zwar im gesamten Spiel 10mal, seine Mitspieler taten sich dagegen sehr schwer und kamen bis zum Spielende nur noch auf insgesamt neun weitere Treffer. Die JSG kam im Fortgang der Begegnung zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle, auch Durchbrüche durch die gegnerische Abwehr gelangen immer wieder. Erfreulich: Emil Kynast und Neuzugang David Kah trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Auf der Rückfahrt wurde die Meisterschaft beim goldenen M an der BAB-Abfahrt Nörten-Hardenberg gefeiert.

Es spielten (und trafen): Felix Barbknecht und Lenni Jordan im Tor, Mattis Engelhardt (5), Henning Hellfeier (7), Oskar Henschke, David Kah (1), Hannes Kretschmann (6), Leonard Kunze (2/1), Emil Kynast (1), Konrad Schelper (4), Tillmann Schuler, Hannes Schulze (5), Julian Waldmann (1).

NULIGA-ERGEBNISSEITE

Spieler und Trainer bedanken sich bei den mitgereisten Zuschauern!

 

Was sind wir? Ein TEAM!

ABOUT THE AUTHOR

Login