Halbzeitbilanz der WJA in der Landesliga

…geschrieben von Thomas Dörfler.

Nach 9 Spielen heißt es Halbzeit in der Saison 2023/24, und wir schauen zurück und nach vorne:
Die JSG zeigte da ein sehr wackeliges und vor allem inkonstantes Gesicht. Man hat nahezu so viele Tore geworfen, wie man auch bekommen hat. Es gab gute Spiele mit viel Kampf, Klasse und Teamgeist. Ebenso gab es auch „Flasche-Leer“ Spiele, in denen gar nix ging und man sich selbst im Weg stand. Gerade die Chancenverwertung ist die Achillesferse der Mädels.

Während die Auftaktphase eher positiv verlief, war gerade die 2. Hälfte der Hinrunde ziemlich harter Tobak. Hier spielten die Mädels weit unter Ihren Möglichkeiten und belohnten sich selbst nicht. Von den 4 Niederlagen war eine unvermeidbar (Edemissen wird unangefochten Meister werden!). Alle anderen mussten und durften teilweise auch so nicht geschehen. Positives Highlight war das Auswärtsspiel in Warberg, wo man enormen Druck standhielt und einen sauberen, konzentrierten Handball spielte und am Ende verdient mit 5 Toren gewann. Negativ bleiben das Unentschieden gegen ELM, die Auswärtsniederlage in Ehmen, sowie die beiden Südniedersachsenderbys im Kopf. Eines wurde trotz schlechter Leistung gewonnen, und gegen Rosdorf gelang nicht der positive Abschluss der Hinrunde, sondern man zeigte wieder eine schwankende Leistung. Blickt man zurück, dann müsste man eigentlich Edemissen auf den Fersen sein. So führt man aber das enge Mittelfeld von Platz 3 aus an und muss auch teilweise den Blick nach unten richten.

Was kann und soll die Rückrunde bringen?

Wenn die Mädels ihr Potential abrufen und eine andere Mentalität an den Tag legen, dann kann man Platz 3 verteidigen und vielleicht noch Platz 2 ergattern. Bleiben die schwankenden Leistungen bestehen, dann ist in diesem engen Mittelfeld alles möglich. Man darf also gespannt bleiben, wie die Saison in der Landesliga Süd weiter verläuft und welches Kapitel am Ende der Serie zu lesen ist.

Nun heißt es erstmal die Weihnachtspause besinnlich beginnen, Akkus wieder aufladen und das taktische Training als Zuschauer bei der MT Melsungen gut nutzen 😊

 

Die weibliche Jugend A wünscht eine weitere schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024!