Zwei Punkte aus Süpplingen!

In Süpplingen im Landkreis Helmstedt fand das Landesligaspiel des HSV Warberg/Lelm gegen unsere weibliche C-Jugend statt.

Die ortsansässigen Zuschauer sahen in der 9. Minute das erste Tor für die Heimmannschaft, dies war das 1:7. Bis dahin war das Tor der JSG durch die hochkonzentrierte 3-2-1-Deckung der Rost-Sieben wie vernagelt.

Und wer dachte, mit dem Ausfall von Emma Post (war mit ihrem Heimatverein TV Jahn Duderstadt zeitgleich im Einsatz) würde man um die Torwartleistung bangen müssen, sah sich erfreulicherweise eines Besseren belehrt. Marie Maier war weit mehr als ein Notnagel, mit einem einzigartigen Stellungsspiel und starken Reaktionen zog sie den Warbergerinnen den sprichwörtlichen Zahn.

Und weil auch der JSG-Angriff an diesem Tag wieder die gegnerische Abwehr so unter Druck setzte, dass zwangsläufig Lücken entstanden, wuchs der Vorsprung auf neun Tore bis zur Halbzeitpause (8:17).

Die zweite Hälfte begann mit einem 4:1-Lauf der Gastgeberinnen, das rüttelte die JSG-Mädels wieder wach, danach gab es keinen Zweifel mehr daran, wer als Sieger aus der Halle gehen würde. Die JSG antwortete nämlich ihrerseits mit einem 6:1-Lauf. Somit stand es 13:24, und der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Tore fielen hüben wie drüben, der Endstand von 20:33 spiegelte die Leistung beider Mannschaften gerecht wider.

Autohof Rhüden war dann wieder Abendessen-Station, und alle waren zufrieden und satt.

geschrieben von Jörg Hellfeier per WhatsApp

Bilder von Familie Kretschmann