|  | 

Aktuelles

Zwei Profis der MT Melsungen zu Gast im Grotefend Gymnasium

img-responsive

Zwei Profis der MT Melsungen zu Gast im Grotefend Gymnasium

Mit dem Projekt „Trainieren mit Idolen“ bietet die MT Melsungen gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis, der Stadt Kassel und EON Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, Spitzensportler hautnah zu erleben und sogar mit ihnen gemeinsam zu trainieren.

Handball AG Leiterin Kerstin Kreßner hatte bereits im letzten Jahr gemeinsam mit Dr. Atzert die Initiative ergriffen und für das Grotefend Gymnasium eine Bewerbung abgeschickt.

Hier gehts zur Bildergalerie..

Am Freitag, dem 25.10.19, um Punkt elf Uhr, war es dann endlich soweit!

Die beiden Bundesliga-Profis wurden zunächst von Direktor Böhme begrüßt und begaben sich anschließend auf den Weg zur Turnhalle.

Gespannt fieberten die Schülerinnen und Schüler dem Event entgegen.

Aufgestellt in MT Form und mit einem selbstgestalteten Willkommensplakat begrüßten die Kinder freudig die Handballer Timm Schneider und Yves Kunkel.

Nach kurzer Vorstellung der Profis, die beide schon im Aufgebot der Herren Nationalmannschaft standen (Kunkel gewann u.a. die U-18-Europameisterschaft 2012 sowie die U-20-Europameisterschaft 2014 und holte bei der U-19-Weltmeister-schaft 2013 die Bronzemedaille) ging es sofort mit dem Aufwärmtraining los.

Ball prellen im 6 m Raum und verschiedene Lauf-Wurf-Übungen, z.B. Stoppen des zugespielten Balles mit der Brust, absolvierten die Kinder mit viel Energie und Freude.

Das anschließende Strategiespiel Tic-Tac-Toe forderte von den Kids Taktik und Schnelligkeit in einem. Nach Einwerfen der Torhüter lernten die Kinder verschiedene Angriffs- und Abwehrformationen kennen, bei denen die Profis viele Tipps und Tricks verrieten.

Nach der Trainingseinheit stellten sich die MT-Spieler gemäß dem Motto – hart nachgefragt – den hochinteressanten Fragen der Schüler.

Wann hast du das erste Mal Handball gespielt?“, „Was war dein Torrekord in einem Spiel“, „Wie wird man eigentlich Bundesliga Profi?“, „Wie fühlt man sich, wenn man dem Gegner das Trikot vom Körper reißt?“, „Wieviel verdient ihr?“

Alle Fragen wurden von beiden Profis mit viel Geduld beantwortet. Lediglich die Antwort auf die Frage des Verdienstes ließ großen Interpretationsspielraum.

Die clevere Antwort Timm Schneiders lautete: „Mehr als mit einem normalen Beruf, aber weniger als ein Fußball-Profi“.

Zum Abschluss schoss ein eigens mitgereister Fotograf ein großes Gruppenfoto, Autogramme wurden geschrieben und Selfies gemacht; solange, bis alle Kinder zufriedengestellt und mit einem unvergesslichen Erlebnis ins Wochenende entlassen wurden.

Für Direktor Böhme, AG Leiterin Kerstin Kreßner und vor allem für die Handball-Kids gab es ausschließlich ein Fazit: Tolles Event – jederzeit gerne wieder!

Kerstin Kreßner

ABOUT THE AUTHOR

Login